Gemeinsam-Preis 2020 – Wählen Sie Ihre Preisträger

Mit Genehmigung des Fotografen

Gemeinsam-Preis 2020 – Wählen Sie Ihre Preisträger

 Vom 17.-24. Oktober ist nun eine Stimmabgabe zur Wahl des Gemeinsam-Preisträgers für 2020 möglich.

Es gibt viele Kandidat*innen mit beeindruckenden Projekten, vorgestellt auf der unten angegebenen Website.

Aber natürlich möchten wir Ihnen ans Herz legen, für „unseren“ Kandidaten Frank Lillie eine Stimme abzugeben.

Am wenigsten aufwändig: die Stimmabgabe per Telefonanruf: 01378 42 82-77 (0,50 Euro pro Anruf) oder unter www.braunschweiger-zeitung.de/themen/gemeinsam .


Schlager öffnen die Tür zur Erinnerung in Gardessen

Frank Lillie betreut in Gardessen seit acht Jahren dieSenioren-Gitarrengruppe „Oldies but Goldies“ und ist nun für den Gemeinsam-Preis nominiert.

Aktualisiert: 27.09.2020
Frank Lillie und die musizierenden Senioren „Oldies but Goldies“ aus dem Seniorenheim Haus Metzner inGardessen im Landkreis Wolfenbüttel. Foto: Jörg Kleinert

Wenn die an Demenz erkrankten Menschen singen und sich dabei selbst ander Gitarre begleiten, erinnern sie sich an längst vergessen Geglaubtes.Davon ist Frank Lillie überzeugt. Der Süpplinger ist Alltagsbegleiter imAltenwohn- und Pflegeheim Haus Metzner in Gardessen im LandkreisWolfenbüttel. Und: Lillie ist Mitgründer des Vereins „Oldies but Goldies“ -eine Gitarrengruppe, der inzwischen jeder Dritte der in der Einrichtunglebenden Senioren im Alter von 65 bis 99 Jahren angehört. Nicht alle sinddemenziell Erkrankte. Seit 2012 betreut Lillie, selbst passionierterAkkordeonspieler, das Projekt seiner musizierenden Senioren. Dreimal in derWoche greifen die Bewohner seitdem zur Gitarre und spielen Hitparaden-Klassiker wie „Rot sind die Rosen“ oder „Wir lassen uns das Singen nichtverbieten“.

Für Frontman Lillie handelt es sich um ein Herzensprojekt

2017 gründete Lillie mit einigen Mitstreitern den Verein. Hintergrund: Die„Oldies but Goldies“ waren als eine von drei Initiativen mit dem Förderpreisder Swiss Life Stiftung für Chancenreichtum und Zukunft in Höhe von 10.000 Euro ausgezeichnet worden. Lillie sagt: „Nur als Verein konnten wirdas Geld auch annehmen.“ Unter anderem neue Gitarren wurdenangeschafft, denn die Senioren-Band wuchs stetig. Auch regionaleStiftungen fördern das Musikprojekt inzwischen. Für Frontmann Lillie ist die singende Gitarrentruppe bis heute ein Herzensprojekt, das, ginge es nach ihm, gerne über GardessensDorfgrenzen wachsen darf. „Mein Ziel ist, das Projekt musizierenderSenioren auch in andere Heime zu transportieren, um den Menschen einenschönen Lebensabend zu gestalten“, erzählt Lillie. „Das ist allemal besser,als jeden Tag nur Bingo zu spielen.“ Wissenschaftliche Erkenntnisse würdennämlich belegen, so Lillie, dass das Musizieren den älteren Menschen dabeihelfe, geistig, körperlich und sozial fit zu bleiben. „Das Gedächtnis wirddurch Musik belebt“, sagt er. „Die Musik ist der Königsweg in der Demenz.“

Denn die musikalische Biographie sei vom Vergessen weit weniger betroffen als andere Bereiche.

Bei Auftritten der Gruppe leben die Musiker richtig auf

Dem umtriebigen Lillie ist es zu verdanken, dass das Gitarrenprojekt der„Oldies but Goldies“ in Teilen der Region bekannt ist. Wo er kann, rührt dergelernte Zahntechniker die Werbetrommel. Radiosender berichteten bereits,Zeitungen ebenfalls. „Die Auftritte vor Publikum bei Seniorennachmittagen,bei Jubiläumsfeiern oder bei Dorf- und Schützenfesten sind echteHöhepunkte für uns“, sagt Lillie. „Die Musiker leben dabei richtig auf, siefühlen sich wertgeschätzt.“

Ein anderer Höhepunkt steht noch aus. „Vor vier Jahren habe ich denBewohnern gesagt, dass wir es noch einmal bis ins Fernsehen schaffenwerden“, erzählt Lillie. Fast hätte er Recht behalten. Das ZDF meldete sich,der Sender wollte in diesem Frühjahr einen Beitrag über die musizierendenSenioren für die Doku-Reihe „37 Grad“ drehen. Doch dann kam Corona,Drehtage im Heim waren wochenlang tabu. Lillie und die 37-Grad-Redaktion halten seitdem Kontakt. „Ich glaube nicht, dass es in diesem Jahrnoch etwas wird“, sagt der Bandchef, „aber wir bleiben am Ball“.


Gemeinsampreis 2020 – Frank Lillies Projekt
Oldies but Goldies“ in Gardessen

Frank Lillie hatte (angefragt als wissentlicher „Könner“ für so eine Veranstaltung) dereinst zugesagt, die Leitung der vom Kulturverein für den 10. Mai 2020 im Kirchgarten Schandelah schon fest eingeplanten Veranstaltung „Offenes Singen“ * zu übernehmen.

* Die Veranstaltung am 10.Mai 2020 musste leider Corona-bedingt abgesagt werden. Frank Lillie hat aber schon fest versprochen, sowie das wieder möglich ist, für unsere Veranstaltung zur Verfügung zu stehen.

(Der Vorschlag für Frank Lillie als Gemeinsampreis-Kandidaten wurde nach Besuch einer Probe der „Oldies but Goldies“ im Haus Metzner in Gardessen von mir als Vorstand des Kulturvereins Schandelah eingereicht.)
Ute Wermser

Oktober 20, 2020